Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und der nicht vorhanden sichere Abstellplatz sind die häufigsten Gründe. „FLotte – freie Lastenräder für Berlin“ des ADFC macht einen kostenlosen Verleih möglich. Aus den Daten, die Flotte erfasst, geht hervor, dass 38 Prozent der Fahrten anstelle des Autos genutzt wurden – das Ziel ist eine Verkehrswende von unten!

🚌 Kostenloses Busfahren in Erlangen ab 2024

Ab 2024 sind alle Busfahrten in der Stadt Erlangen kostenlos. Das Pilotprojekt ist auf drei Jahre befristet. Ziel ist es die Stadt wieder attraktiver zu machen, den Handel zu beleben, sowie Menschen, die mit dem Auto in die Stadt kommen dazu zu bewegen am Stadtrand auf den Bus umzusteigen. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) erhält von der Stadt einen Ausgleich in Höhe von 300.000 Euro.

🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳🚲🌳


Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt.

Good News-Mobilität neu gedacht

Der Verkehrssektor macht etwa 20 Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mobilität und ÖPNV muss unbedingt neue gedacht werden. Ein paar Städte zeigen, wie sich unsere Fortbewegung in Zukunft ökologischer gestalten lässt:

🚊Kostenloser ÖPNV in Montpellier

Die französische Stadt Montpellier hat es sich zum Ziel gemacht den Verkehrssektor zu revolutioniert und das ÖPNV-Netz kostenlos gemacht. Finanziert werden die kostenlosen Tickets mit der Kaufkraft in Montpellier und unter anderem durch eine neue Mobilitätssteuer für Unternehmen. Ausgeschlossen von den Kostenlosen Tickets sind Besucher:innen und Tourist:innen. 

🚲 Lastenräder in Berlin

Im Alltag können Lastenräder eine große Erleichterung sein, doch die meisten schrecken vor einem Kauf zurück, der Preis und