Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Durch die finanzielle Unterstützung unser Förderer Brot für die Welt, Katholischer Fonds, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und engagement global aus Mitteln des BMZ ist es uns möglich, Veranstaltungen zu diesem Themengebiet in der Regel kostenfrei anbieten zu können.

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel. Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier … Weiterlesen

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade

Eine interaktive Einführung in das Thema Fairer Handel.

Fairer Handel am Beispiel von Kakao und Schokolade
Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Ethik, Geographie, Religion und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: i.d.R. kostenfreies Angebot, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Schokolade ­– nicht für alle ein Zuckerschlecken: Gerade die Erzeuger:innen des Grundstoffs Kakao arbeiten meist unter ausbeuterischen Bedingungen. Welche Missstände gibt es konkret? Wie, wo und von wem wird Schokolade überhaupt hergestellt? Wer verdient an Schokolade – und wer nicht? Wie kann der Faire Handel zu einer Verbesserung beitragen?

Um Antworten zu finden, nehmen wir die gesamte Produktionskette unter die Lupe, vom Kakaobaum bis zum Konsumenten. Die Teilnehmenden gewinnen dabei u. a. Einblicke in Anbauländer und Produktionsbedingungen, Kostenverteilung, Kriterien und Effekte des Fairen Handels sowie in Handlungsmöglichkeiten für jede:n Einzelne:n.

Ziele

Diese Bildungsveranstaltung zielt darauf ab, ein Bewusstsein für die ökonomische Ausbeutung von Menschen zu schaffen. Überdies soll mit dem Fairen Handel eine Handlungsalternative vorgestellt werden, die zu einer gerechteren Weltwirtschaft verhelfen kann.

Methoden

Wir vermitteln den Stoff auf vielfältige, multimediale und spielerische Art, z. B. anhand des Weltverteilungs- und des Schokoladenspiels, mittels Kartenzuordnung und Video. Die Teilnehmenden sind so aktiv in den Unterricht eingebunden und erleben die Thematik mit allen Sinnen.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!