Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik? Information für Lehrende: Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde. Altersempfehlung ab der 9. Klasse Zeitbedarf Hier richten … Weiterlesen

Gentechnik in der Landwirtschaft

Die sogenannte grüne Gentechnik: Fortschritt oder Risikotechnik?

Information für Lehrende:
Dieses Angebot passt zum Rahmenlehrplan der Fächer Biologie, Ethik, Geographie und Sozialkunde.
Altersempfehlungab der 9. Klasse
ZeitbedarfHier richten wir uns ganz nach Ihren Wüschen. Ab 90 Minuten (einer Doppelstunde) über einen Projekttag bis hin zu einer Projektwoche ist alles möglich.
KostenKosten: es fällt eine Eigenbeteiligung an, mehr dazu hier…
Thema & Inhalte

Weniger Herbizide beim Soja-Anbau, mehr Nährstoffe im Reis: Auf den ersten Blick erscheint der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft vielversprechend. Inzwischen häufen sich jedoch Beispiele dafür, dass er Probleme und Gefahren für Umwelt, Landwirte und Verbraucher mit sich bringt. Geht der Schuss also nach hinten los? Im Seminar zur Gentechnik in der Landwirtschaft starten wir mit einer Umfrage: Was wissen die Teilnehmenden über das Thema, was sind ihre Einstellungen? Danach widmen wir uns den biotechnologischen Hintergründen: Wir erklären, wie bei der genetischen Veränderung von Nutzpflanzen vorgegangen wird und wie Gentransfer funktioniert, nehmen Vor- und Nachteile der Technik in Augenschein, stellen Alternativen zur Agro-Gentechnik vor und informieren über Möglichkeiten, wie ihr jede:r Einzelne:r etwas entgegensetzen kann.

Ziele

Vorzüge, aber auch Probleme und Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft werden vor Augen geführt. Dabei sollen sich die Teilnehmenden der Komplexität der Thematik bewusst werden und Zusammenhänge, Wechselwirkungen sowie direkte und indirekte Folgen erkennen. Auch Handlungsalternativen werden mit auf den Weg gegeben.

Methoden

In unserer kurzweilig interaktiven Unterrichtseinheit fahnden die Schüler:innen als „rasende Reporter“ nach Antworten auf bestimmte Fragen, beziehen beim „Meinungsstrahl“ Position und diskutieren miteinander. Videos kommen ebenfalls zum Einsatz. Bei einem größeren Zeitbudget kann die Thematik in Form eines Planspiels vermittelt werden.

Interesse?

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Kosten

Für Veranstaltungen zu diesem Themengebiet ist in der Regel eine Eigenbeteiligung von 40€ notwendig. Falls das ein Problem darstellen sollte, so kann in Ausnahmefällen die Eigenleistung auch entfallen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

weiterführende Informationen