Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort rund 150 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils aus den Haushalten der Millionenmetropole New York, der Müllberg war zwischenzeitlich höher als die Freiheitsstatue. Nun soll dort der „Freshkills Park“ entstehen. Die jahrzehntelange Arbeit von Spezialisten machte eine spezielle Müllversiegeln und die Ansiedlung von Pflanzen möglich


Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Drei Beispiele zeigen, wie dies umgesetzt werden kann.

Good News- Es wird wieder grüner

Der Erhalt und die Aufforstung von Wäldern, sowie die Begrünung von Städten sind unverzichtbare Maßnahmen, um eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten zu sichern! Durch Photosynthese absorbieren Bäume CO2, reduzieren so die Treibhausgasemissionen und tragen zur Regulierung des globalen Klimas bei. Und es gibt gute Neuigkeiten!!

🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿🌳🌿

Kenia führt neuen Feiertag für Baumpflanzaktionen ein.

Der Kabinettssekretär forderte die Bevölkerung dazu auf, an dem außergewöhnlichen Feiertag einen Beitrag zu den nationalen Bemühungen zu leisten und das Land vor den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Seit Jahren stellt die großflächige Abholzung ein großes Problem dar, Kenias Waldfläche ist von 10 auf 6 Prozent geschrumpft. Bis zum Jahr 2032 sollen 15 Milliarden Bäume gepflanzt werden.

Deutschland zahlt wieder für Regenwald-Schutz.

Der Amazonas-Regenwald ist eines der artenreichsten Ökosysteme des Planeten und als großer CO2 Speicher unabdinglich im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Deutschland hatte seine Hilfen zum Schutz des Gebiets unter Brasiliens Bolsonaro-Regierung ausgesetzt. Bei seinem Amtsantritt im Januar 2023 kündigte Präsident Lula eine Priorisierung des Umwelt- und Klimaschutzes an. Die Bundesregierung gab 20 Millionen Euro für den Schutz des Regenwaldes frei
und stellte rund 520.000 Euro für die Fortsetzung der technischen Zusammenarbeit zur Verfügung.

Ehemals weltgrößte Müllkippe von New York wird zu einem Park umgewandelt.

Der Müll von New York landete lange in Staten Island, die zeitweise größten Deponie der Welt. Bis 2001 landeten dort